Füllungstherapie

Füllungen aus Kunststoff

Kinderbehandlung

Kunststofffüllungen sind besonders bei Frontzähnen angebracht, da sie durch genaue Farbanpassung an die eigene Zahnfarbe nicht auffallen. Sie sind bei kleineren Defekten auch im Seitenzahnbereich ein gut geeignetes Füllungsmaterial.
Kunststofffüllungen werden mit der sogenannten „Adhäsivtechnik“ in den Zahn eingeklebt und sind sofort belastbar, da sie mit einem speziellen UV – Licht ausgehärtet werden (Polymerisation).
Kunststofffüllungen haben jedoch im Seitenzahnbereich den Nachteil, dass sie sich nach gewisser Zeit abnutzen können, d.h. sie werden durch den hohen Kaudruck „abgeschmirgelt“, so dass sie nach einiger Zeit ggf. erneuert werden müssten.

Roentgenbild

Durch die Aushärtung mit UV – Licht kann bei Kunststofffüllungen ein mikroskopisch kleiner Spalt entstehen, da die Kunststoffe während der Polymerisation ein gewisses Schrumpfungspotenzial haben. Man versucht jedoch durch Weiterentwicklung der Kunststoffe und spezielle Verarbeitungstechniken (Mehrschichttechnik), den Schrumpfungsgrad so gering wie möglich zu halten.

Behandlung